Wind-Effekt

by Angelika

Wie mache ich einen Wind-Effekt?


Nun fass ich allen Mut zusammen :-) und schreibe mein erstes Tut. Als erstes holst du dir ein ganz normales Kleid in dein Bild. Ich habe dafür “P5WomanClubbing Outfit“ aus angepasster Kleidung genommen. Danach gehst du auf Objekt und dann auf Windstärke erzeugen. Stelle das Kraftfeld mittig und genau vor dein Kleid. Meine Einstellungen rechts siehst du ja.



Klicke nun auf das Kleid, sodass du folgende Einstellung unter Deinem Bild hast: Figur 2 --- Bauch. Jetzt bleibt es deiner Phantasie überlassen, wie du dein Kleid skalierst. Du kannst es nach rechts, links, unten, oben, drehen, wenden und beugen. Meine Einstellungen siehst du wie oben schon erwähnt, immer rechts.




Hier siehst du mein Bild nachdem ich alles noch einmal gedreht habe.



Zur ersten Ansicht, wie es denn wohl so aussieht, habe ich das ganze gerendert. Sieht schlimm aus, gell?



Damit es nicht so bleibt, stelle unter deinem Bild auf „Figur 2 ---Gesamter Körper, und wechsle dann in den Materialraum. Nun suche dir ein Material aus, ich habe hier transparentes Schwarz genommen und dann in der Einstellung verschiedene Rottöne eingesetzt.



Jetzt nähern wir uns dem Ende. Du gehst wieder aus dem Materialraum heraus, färbst deinen Hintergrund in schwarz oder einer deiner gewünschten Farben ein, stellst deine Rendereigenschaften ein, ich habe mit FireFly gerendert, geht aber bestimmt auch in P4 zu rendern. Nun sollte dein Bild so aussehen (das heißt, wenn du meine Einstellungen übernommen haben solltest (*lach*).



Ich hoffe, ich habe es dir nachvollziehbar erklären können. Die Übung betraf nun das Erstellen von schönen Hintergründen. Du kannst sie aber auch für Kleider anwenden. Wenn du dein Phantasiekleid erstellt hast, so weise es deiner Figur zu. Du wirst ein bissel skalieren müssen, bis es sitzt. Hier habe ich noch ein Bild dazu, wie es eventuell aussehen könnte:





Diese Seite gehört zum Angebot von www.poser-tutorials.de